Sie befinden sich hier: StartWeiherfeld

Nahwärmeversorgung Weiherfeld

Das Weiherfeld ist eines der beliebtesten Neubaugebiete in der Region Hannover. Es ermöglicht naturnahes Wohnen und liegt zugleich verkehrsnah zu den Städten Langenhagen und Hannover. Und auch aus Sicht des Klimaschutzes gehört es zu den besten.

Auch für die Energie-Projektgesellschaft Langenhagen ist das Weiherfeld ein Vorzeigeprojekt. Denn EPL versorgt das Baugebiet seit 1998 über ein eigenes Netz flächendeckend und klimaschützend mit Nahwärme zu angemessenen Preisen. Die Energiezentrale Weiherfeld ist das Herzstück der klimaschonenden Wärmeversorgung in Langenhagens Norden.

Im Weiherfeld profitieren Sie drei Mal von dem mit Weitblick entworfenen Energiekonzept:

Die Nahwärmeversorgung bündelt die Vorteile und liefert bedarfsgerechte Wärme direkt ins Haus. Sie ist jedoch nur dann zu angemessenen Preisen möglich, wenn die Technik konsequent und flächendeckend eingesetzt wird. Deshalb hat die Stadt Langenhagen eine Nahwärmesatzung für das Versorgungsgebiet Weiherfeld beschlossen.

Alles Wichtige für Sie zusammengefasst

Alle Berichte zum Weiherfeld finden Sie in den EPL-News ganz schnell, wenn Sie einfach den Hashtag #Versorgungsgebiet Weiherfeld anklicken.


Bitte machen Sie mit: Kleiner Test – große Wirkung!

Ein Bauteil verbindet Ihre Hausinstallation mit unserem Nahwärmenetz: der Wärmetauscher des Warmwasserbereiters. Um Energieverschwendung und Kosten zu vermeiden, sollten Sie ihn auf Dichtheit kontrollieren. Das ist ganz leicht!
Hier haben wir Ihnen den Dichtheits-Test des Wärmetauschers genau beschrieben.


So ist die Nahwärmeversorung gewachsen

Am Anfang waren es Felder - doch die Nahwärmeversorgung war bereits vorm ersten Spatenstich genau geplant. Dazu gehörte auch, dass die Wärmeversorgungs-Infrastruktur entsprechend des Baufortschritts wächst. Im Endausbau sollte die Anschlussleistung der Gebäude knapp 15 Megawatt (MW) betragen. Dies entspricht dem Warmwasser- und Heizungs-Bedarf von etwa 1.800 Wohneinheiten.

Parallel zur Erschließung der Baufelder erstellte beziehungsweise erweiterte EPL das Nahwärme-Netz. Gleichzeitig wuchs auch die Erzeugungsleistung. Anfänglich sorgten ein BHKW und zwei Heizkessel in Containern für die Wärmelieferung in die ersten Häuser. Im Herbst 2007 übernahm die moderne Energiezentrale in der Maria-Montessori-Straße mit Platz für insgesamt drei BHKW-Module und drei Kessel die Wärmeversorgung in der Siedlung.

Das erste, mit Erdgas angetriebene BHKW-Modul wurde nach Fertigstellung der Biogasanlage Kaltenweide und dem Bau einer direkten Gasleitung 2008 durch ein Biogasmodul ergänzt. Anfang 2011 ging ein ein weiteres Biogasmodul in Betrieb.

Kennzahlen Energiezentrale Weiherfeld (Stand: 1/2020) 
Elektrische Leistung BHKW 
 - Modul 134 kW
 - Modul 2837 kW
 - Modul 3 (regenerativ)600 kW
Thermische Leistung BHKW 
 - Modul 178 kW
 - Modul 2854 kW
 - Modul 3 (regenerativ)621 kW
Thermische Leistung Kessel 
2 Kessel7.500 kW

Seit 2019 hat das Nahwärmenetz im Weiherfeld seinen aktuell geplanten Endausbau erreicht. Menschen in rund 1.600Wohneinheiten werden derzeit von EPL klimaschonend mit Nahwärme versorgt.