Preisliste für die Nahwärmeversorgung im Weiherfeld
Sie befinden sich hier: StartAktuellesErweiterung Nahwärmenetz Stadtmitte: Eingeschränkte Wärmelieferung am 17. November

Erweiterung Nahwärmenetz Stadtmitte: Eingeschränkte Wärmelieferung am 17. November

EPL wird am Donnerstag den 17.11.2022 am Nahwärmenetz in der Stadtmitte von Langenhagen Umschlussarbeiten durchführen, um einen neuen Netzabschnitt in Betrieb zu nehmen. Die Umschlussarbeiten an der Nahwärmeleitung erfolgen  im Bereich der Konrad-Adenauer-Straße und Schönefelder Straße.

Dazu muss ein Teil des Nahwärmenetz in der Stadtmitte von etwa 8 bis 17 Uhr außer Betrieb genommen werden.
Leider ist in diesem Zeitraum die Versorgung der betroffenen Anwohner mit Nahwärme für die Beheizung und der Warmwasserbereitung unterbrochen. Die betroffenen Anwohner bzw. Mitarbeiter im Schulzentrum oder Rathaus sind über einen Aushang im Eingangsbereich der Gebäude bzw. Infoschreiben an die Hausverwaltungen/Stadtverwaltung informiert worden.

Genauer sind einige Liegenschaft der Stadt Langenhagen, Kita Stadtmitte, das Schulzentrum-Langenhagen und das Rathaus an diesem Tag ohne Wärmeversorgung. Aber auch teilweise Wohn- und Geschäftshäuser in Ostpassage, Schönefelder Straße und Tempelhofer Straße sind von der Versorgungsunterbrechung betroffen.

Diese Arbeiten sind notwendig, um zum einen den Anschluss des neuen Rathauses der Stadt Langenhagen vorzubereiten und zum anderen die Netzerweiterung entlang der Konrad-Adenauer-Strasse  bis zur „Niederrader-Allee“ vorzubereiten.
Diese Umschlussarbeiten an der Nahwärmeleitung sind der Abschluss für die notwendigen Vorleistungen, damit die geplanten Abrissarbeiten des Ratstraktes des alten Rathauses beginnen können und der Startbeginn zum Bauvorhaben „Neues Rathaus“ entsprechend dem geplanten Bauablaufes beginnen können.

Obwohl im Frühsommer mit den Planungen zur Umverlegung der Nahwärmeleitung begonnen wurde, kam es zu einer geringfügigen Bauzeitenverlängerung. Diese Bauzeitenverlängerung entstand durch Lieferengpässen bei der Materialbeschaffung, aber auch bei der Querung der Konrad-Adenauer-Straße mit der neuen Leitungsführung kam es zu technischen Schwierigkeiten, die im Vorfeld so nicht erkennbar waren.

Für Fragen und zur Erläuterung unserer Baumaßnahme stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Die EPL erreichen Sie unter Telefon (0511) 22 06 01-0